Höhenarbeiter Level 3

Aufsichtsführender Höhenarbeiter Level 3 – SZP (Seilzugangs- und Positionierungstechnik)

Sie möchten Höhenbaustellen leiten oder federführend Höhenarbeiter bei Projekten anleiten, dann ist diese Ausbildung zum aufsichtsführenden Höhenarbeiter Level 3 eine Möglichkeit diese Kenntnisse zu erwerben. Sie werden Gefährdungsermittlungen nach BG Richtlinen erstellen können. Auch werden Sie durch das Handwerkszeug, das sie in unserer Ausbildung zum aufsichtsführenden Höhenarbeiter nach FISAT erlernen, Ihre Baustellen aus neuen Blickwinkeln sehen. Das Thema Absturzsicherung wird eine weitere Dimension annehmen.

Warum eine Weiterbildung, wenn es auch so geht!
Geht es wirklich so?

Bei der Ausbildung zum Höhenarbeiter Level 3 handelt es sich um die Schulung zum ausführenden Höhenarbeiter nach TRBS 2121 Teil3. Dieser Aufbaulehrgang richtet sich an Industriekletterer und Höhenarbeiter mit umfassender Erfahrung in der Seilzugangs- und Positionierungstechnik. Alle Höhenarbeiter die in Unternehmen Planungs- und Führungsaufgaben übernehmen, sowie Höhenbaustellen leiten wollen, werden bei Süsges in Mönchengladbach auf die verantwortungsvolle Aufgabe des Aufsichtsführenden Höhenarbeiters Level 3 vorbereitet.  Endlich Verantwortung übernehmen, diese Ausbildung nach FISAT ist ein Weg dorthin. Im weiteren Textverlauf ist aufgeführt, welche Voraussetzungen und Inhalte für diesen Kurs gelten.

Kursumfang: Aufsichtsführender Höhenarbeiter Level 3

  • 1. – 4. Tag – Klettertraining in Theorie und Praxis
  • 5. Tag – Prüfung in 3 Teilen
    • Theorie Allgemein
    • Gefährdungsermittlung
    • Praxis

 Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung „Aufsichtsführender Höhenarbeiter L 3 nach Fisat:

  • Mindestalter: 21 Jahre
  • Die/der AnwärterIn muss einen gültigen Nachweis über eine Ersthelferausbildung nicht älter als 24 Monate erbringen. Die Ersthelferausbildung umfasst mindestens 9 Unterrichtseinheiten und muss von einer von der DGUV ermächtigten Stelle durchgeführt werden.
  • aktuelle arbeitsmedizinische Voruntersuchung – G 41 / oder eine gültige Arbeitsmedizinische Eignungsuntersuchung für diese Tätigkeiten (Arbeiten mit Absturzgefahr) nachweisen.
  • mind. 365 Tage vergangen seit Level 2-Prüfung
  • Es müssen mindestens 250 Tage Einsatzerfahrung in der Qualifikation als Höhenarbeiter Level 2 nachgewiesen werden. Als Nachweis gilt ausschließlich das Nachweisbuch „Persönlicher Nachweis Seilunterstützer Höhenzugang“ des FISAT.

Ausnahmeregelung: Zulassung zur Prüfung Level 3,  Aufsichtführender Höhenarbeiter!!

Bis 30.06.2016 kann die Zulassung zur Prüfung Level 3,  Aufsichtführender Höhenarbeiter L3 nach FISAT auch erfolgen, sofern vor dem Datum der Prüfung mindestens zwei Jahre ohne Unterbrechung eine gültige Qualifikation als Höhenarbeiter Level 2 vorlag. Ein Nachweis über die Einsatzerfahrung ist zu erbringen, diese wird vom Zertifizierer dokumentiert. Achtung !! Als Nachweis gilt ausschließlich das Nachweisbuch „Persönlicher Nachweis Seilunterstützer Höhenzugang“ des FISAT.

(Auszug aus: FISAT Prüfungsordnung für Seilzugangs- und Positionierungstechniken Version 14.0)

  • Unfallversicherung empfohlen

Inhalt der Ausbildung, zum aufsichtsführenden Höhenarbeiter L 3 nach Fisat:

  • Baustellenvorbereitung und Einsatzplanung, mittels Gefährdungsermittlung
  • Erstellen Gefährdungsbeurteilung und Betriebsanweisung
  • Umfassende Kenntnisse über Material und Ausrüstung
  • Seilbahn- und Knotenkunde
  • komplexe Rettungstechniken aus der Schrägseilbahn
  • Beurteilung von Ankerpunkten und Anschlagtechniken
  • Fremdsicherung und Vorstiegstechnik

Die Schulungen werden nach den Richtlinien des FISAT e.V. (Fach- und Interessenverband für Seilunterstützte Arbeitstechniken) durchgeführt und geprüft durch einen des Verbandes zugehörigen, externen Prüfer. Als Nachweis erhält der Teilnehmer ein Zertifikat und einen FISAT-Ausweis. Buchen könnten Sie den oben aufgeführten Kurs telefonisch untern 02161 599315 oder über den angegebenen Kontakt direkt in unserem Industrieklettershop Ausbildung Höhenarbeiter in NRW.

↑ Top of Page