Instandsetzung – Hamburger HSV Arena.

Aktuell finden Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten statt. Süsges Industrieklettern aus Mönchengladbach ist wieder beauftragt die Stahlkonstruktion zu beklettern und die gesamte Beschichtung am HSV – Stadion zu kontrollieren und diese ggf. auszuflecken. Industriekletterer auf dem Hamburger Fußballstadion.

Instandsetzung durch Industriekletterer. Die Seilbahnen sind gespannt und Höhenarbeiter bereit.

Mit Akku Winkelschleifern, Stechbeiteln, Pinseln und Beschichtungsstoffen „bewaffnet“ fahren die Industriekletterer von Süsges, an den zuvor eingerichteten Seilstrecken mit Hilfe Ihrer Actsafe Seilwinden in die Höhe auf.  Mit den personenzugelassenen Actsafe Winden, die es sowohl als Benzinmotor Variante (Odyssee PME und PMX), als auch als Stromakku betriebene Motorwinde (ACC mit Fernbedienung) erhältlich sind, werden die einzelnen Stahlpfeiler befahren. Für die Dokumentation der Instandsetzung werden Kameras mitgeführt.

„Wenn Hoch, dann Sicher“ sagt Süsges.

Instandsetzung HSV Arena Industriekletterer suesges

Instandsetzungsarbeiten an der HSV Arena durch Süsges Industrieklettern GmbH

Bis zu 22 Meter die Minute machen die Spezialwinden von Actsafe. Diese Seilwinden sind einfach eine Klasse für sich. Eine Geschwindigkeit von bis zu 22m/s klingt langsam, aber die Industriekletterer die mit diesen Seilwinden an Häuserfassaden,  Stahlkonstruktionen, Brückenpfeilern oder Windkraftanlagen hochfahren, wissen das die Geschwindigkeit ausreicht, um ein schmunzeln auf die Gesichter zu zaubern. Vor allem wenn man an die Strapazen denkt, die beim Aufsteigen, mit der Bruststeigklemme und Trittschlinge, bei einer Aufseilstrecke von 70 Metern  hat

Top PSA-Kletterausrüstung und Werkzeuge von Actsafe, Petzl, Kletterseile von Teufelberger und Beal. Jeder Industriekletterer, Bergsteiger und Geocacher kennt das Gefühl erschöpft oben anzukommen. Der Industriekletterer beginnt mit der Arbeit erst, wenn er sich in der Höhe am Arbeitsplatz positioniert hat. Arbeitsplatzpositionierung.

Hoch Oben. sichern sie sich dann an der Stahlkonstruktion und machen sich daran spezielle Seilbahnen aufzubauen, die während der Spezial Kletterarbeiten  als Befestigungs – und Sicherungssystem dienen. Schnell wird ein Klemmheist auf die Sogseile, Prusik auf das Tragseil und dazwischen mit Bandsschlingen, Karabinern und dem Industriekletterer Abseilgerät Rig von Petzl ein Seil gespannt. Fix sind die Industriekletterer. Das zweite Kletterseil ist schnell dazu gehangen und schon kann das Beschichtungsteam einsteigen und die notwendigen Instandsetzungsarbeiten beginnen.

Industrieklettern und Bergromantik.

Hört sich nach Kletterhobby an, ist es aber nicht. Wie oben beschrieben sind wir im Stadion um Instandsetzungsarbeiten durchzuführen.

Spüre den Hohen Norden. In der Höhe machen uns Industriekletterer Wind und starke Böen zu schaffen, die steife Brise die der Hamburger Segler an der Alster liebt machen uns das Leben schwer. Darum, Höhenarbeit ist kein Zuckerschlecken. Auf Ebene 0: Trainierende Fußballspieler, die steilen Treppen auf der Südseite zu stürmend, lassen unsere Arbeiten in diesem Bereich stoppen. Abgesperrte Bereiche, durch unsere Sicherungsposten bewacht, werden aufgelöst.  Hochwertige Spitzenklasse Autos die sich in unser Sperrbereiche drängen wollen, machen uns das Leben schwer. Sobald der Sperr bereich unterlaufen wird, sind die Höhenarbeiten der Industriekletterer einzustellen.

Instandsetzung – PSA- Schutzausrüstung die passt.

Schlechtes Wetter und der Wahler Höhenarbeiter-Overall. Dann, ein aufziehendes Gewitter, lässt sich über das Luftdruckgerät erahnen… Wir stellen die Instandsetzung  vorsorglich ein und arbeiten in den Unterdachbereichen der Arena weiter. Hier sind wir vor Regen und Gewitter geschützt. Das Kletterteam setzt die Instandsetzung bei besserem Wetter fort.

Nicht so toll. Der Diebstahl!

Süsges Industrieklettern wurden Actsafe Winden gestohlen, vermutlich auf dem Firmengelände wurden die Winden aus dem Auto gestohlen. Die Kletterarbeiten wurden so kurzfristig erschwert. Es war geplant einzelnen Achsen des Stadions mit der Seilwinde zu befahren, mit den Motorwinden sollten die arbeiten effektiver gestaltet werden.

Für die Industriekletterer gab es so zwei Möglichkeiten in die Dachbereiche in bis zu 70m Höhe zu erreichen,

  • entweder komplett durch das Stadion und über die Membrandachkonstruktion des Stadion gehen
  • oder die komplette Höhe mittels Handsteigklemme und Abseil bzw. Sicherungsgerät aufzusteigen.

Die Kletterer entschieden sich für die sportliche Klettervariante und stiegen an den Kletterseilen auf, das Teufelberger Seil aus der Patron Plus Serie ist dazu Bestens geeignet.

↑ Top of Page